Freitag, 8. Mai 2015

Have we overdone it with feminism?


Some days ago I was sitting in a café in the middle of the city, very tired from walking around shopping and checked out the crowd which walk by. I thought great ... now I get a little inspiration - Streetstyle live! But ... totally fail!

I noticed that hardly no woman was dressed feminine. No dress, no skirt, no beautiful patterns or colors. No femininity well packed in trendy outfits! Only lots of outdoor shoes and outdoor clothes. I thought that would be something for hiking or climbing, and not for a walk in a big city?! I have not seen ONE pair of nice shoes. And I don´t mean killer highheels in red!! Many women seen from the rear you can think that´s a man (if the lowcutjeans would not adversely share the waist). All very comfortable, very casual. Shirt or blouse and pants / jeans. Sneakers, ballerinas, Birkenstocks, flat sandals. Would every man also wear well. The hairstyles were from men haircut up to chin long bob. Should probably be all very "practical". I am also for practical but not yet beyond recognition! Almost all no makeup, no colors, no significant accessories, not much jewelry or very inconspicuous.
I saw - a lot of women with
very short hair and shirt, pants, sneakers
holding hand with a man with
very short hair and shirt, pants, sneakers.




Neulich saß ich in einem Straßencafé in einer Fußgängerzone, ganz müde vom Rumlaufen und schaute mir die Menschenmassen an, die an mir vorbei liefen. Ich dachte, prima... jetzt hole ich mir noch etwas Inspiration -  sozusagen Streetstyle live! Das ging ja total in die Hose! 

Kaum eine Frau war feminin angezogen! Kein Kleid, kein Rock, keine schönen Muster oder Farben. Keine schicken Schuhe oder Sandalen? Keine Weiblichkeit wohlverpackt in trendy Outfits! Nur haufenweise Outdoorschuhe und Outdoorklamotten. Ich dachte das wär was für´s Wandern oder Klettern und nicht was für eine Fußgängerzone in einer Großstadt?! Ich habe nicht EINEN schönen Schuh gesehen. Und ich meine jetzt keine knallroten Killer-Highheels! Viele Frauen hätte man von Hinten aus gesehen gut für einen Mann halten können (würde die Hüftjeans nicht so ungünstig die Taille teilen). Alle sehr bequem, sehr casual. Shirt oder Bluse und Hose/Jeans. Sneaker, Ballerinas, Birkenstocks, flache Sandalen. Hätte auch jeder Mann gut tragen können. Die Frisuren gingen von Männerhaarschnitt bis kinnlanger Bob. Und ich meine auch hier keine zu Tode gefärbten oder gesträhnten Barbie-Look-Extensions. Soll wohl alles sehr "praktisch" sein. Ich bin auch für praktisch aber doch nicht bis zur Unkenntlichkeit! Fast alle gar nicht geschminkt, keine Farben, keine nennenswerten Accessoires, nicht viel Schmuck oder sehr unauffällig. 

Ich habe gesehen - SEHR viele Frauen mit 
sehr kurzen Haaren und Shirt, Hose, Sneaker 
an der Hand ein Mann mit 
sehr kurzen Haaren und Shirt, Hose, Sneaker.




Where are all the great outfits from the countless blogs? Where have all the fashionistas hidden? All the colorful, stylish dresses and skirts? Where the beautiful faces with strong, shiny long hair? Where all the women with done the makeup tips real??? I have after about 1 hour not seen ONE feminine dressed and styled woman !!?! Unfortunately, it's been so far, that everybody is staring when you dress smartly and female. Should it notbe the other way around?

It seems to me, we have emancipated that far, that we have accepted not only all characteristic traits of men but are also externally almost indistinguishable. Of course I am not opposed in principle to short hair, shirt, pants and sneakers! Clearly NOT !!!


But...We are women! We can do everything, and we can wear everything! Why do we put ourselves on a male appearance down? I saw not a few women wearing casual style, it was about 95 %!! I am very happy to be a woman, I´m proud of it and like to show it. From the front and from behind! :)




Wo sind all die tollen Outfits aus den unzähligen Blogs? Wo haben sich die Fashionistas versteckt? All die farbenfrohen, stylishen Kleider und Röcke? Wo die wunderschönen Gesichter mit den tollen langen Haaren? Wo die ganzen umgesetzten Make-Up-Tipps??? Ich habe auch nach über 1 Std. keine einzige feminin gekleidete und gestylte Frau gesehen!!?! Leider ist es schon so weit, dass man angestarrt wird wenn man sich adrett und weiblich kleidet. Sollte es nicht andersrum sein? 
Mir kommt es vor, als hätten wir uns soweit emanzipiert bis wir nicht nur sämtliche charakteristischen Züge der Männer angenommen haben, sondern auch äußerlich kaum zu unterscheiden sind. Ich bin natürlich nicht prinzipiell gegen kurzes Haar, Shirt, Hose und Sneaker! Ganz klar!!!

Wir sind Frauen! Wir können alles und wir können auch alles tragen. Warum setzen wir uns selbst auf ein männliches Aussehen herab? Ich habe nicht nur ein paar Frauen im Schlabber-Style gesehen, das waren schon gut 95 %!! Ich bin sehr gerne Frau, ich bin stolz darauf und das soll man gerne auch sehen. Von vorne und von hinten! :)





In this sense I wish you a beautiful Mother's Day! Let yourselves be spoiled by your loved ones and enjoy this YOUR day!

In diesem Sinne wünsche ich euch schon mal einen wunderschönen Muttertag! Laßt euch von euren Lieben verwöhnen und genießt diesen EUREN Tag!




************************************

Today here is great music from the good old disco time. Oh I have danced all night to the music and from the Disco had breakfast and then directly drove to work! All day sitting in work with a hangover but had been worth every single time! Listen to it. Can you remember ??

Heute gibt es tolle Musik aus der guten alten Disco-Zeit. Was habe ich ganze Nächte zu dieser Musik getanzt und bin dann direkt von der der Disco frühstücken und zur Arbeit gefahren! Dann den ganzen Tag etwas den Durchhänger gehabt doch es hatte sich jedes Mal gelohnt! Hört mal rein. Könnt ihr euch noch erinnern??

<


************************************

Have a nice weekend
take care

Schönes Wochenende
paß auf dich auf







- Dana - 




Kommentare:

  1. I know what you mean! I think all leisure wear is lazy dressing, like all black.
    Obviously I have short hair, but it is statement short hair!
    Even when I was in my gender searching I veered off from all male dressing because I missed flamboyance, colour and drape.
    Now I do a combination, and I don't even identify as female!
    You look very fetching in your simple casual outfit and very feminine.
    Happy Mother's Day to you too! xo Jazzy Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi dear Jazzy,
      we have today a very fast day of living and everything have to be done quickly, so many women have no time (or even don´t like) to make their hair for hours every morning. Same for me. I need 5 Min. in the morning for my hair. Brush it.. ready! Had more problems long years ago when they were short like yours. From sleeping they are standing in all directions and so I had to wash them every morning.
      There are a lot of combinations you don´t even indentify as female but a lot of women look in this outfits still like a woman... others don´t! ;-)

      Thank you so much for this lovely comment dear friend.. happy Mother´s Day to you <3

      Dana
      XOXOXOXO

      Löschen
  2. Liebe Dana, dann auf nach Paris oder Mailand, da gibt es mehr Streetstyle zu gucken. Du musst nur die Touristen aussortieren :) Was hattest Du an an dem Tag? In Deinem heutigen Outfit wärst Du der Mittelpunkt der Szenerie gewesen! Mir ist Rock+Schminke+Hackenschuh+langes Blondhaar etwas viel Klischee. Ich urteile nicht über Menschen nur nach ihrer Kleidung, das muss doch jeder selbst wissen, wie und warum er sich so "verpackt". Fakt ist allerdings: macht FRAU sich chic, reagieren die Männer auf der Straße sofort - selbst bei Ü50 ;) das ist manchmal auch zuviel des Guten! Liebe Grüße! Bärbel ☀️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Bärbel,

      an Paris, Mailand habe ich während ich diesen Post schrieb auch gedacht, aber wie viele von uns leben dort und wie viele in ganz "normalen" Städten, deshalb galt mein Augenmerk auch eher auf die breite Masse. Mit weiblich Kleiden meinte ich auch nicht dieses übertriebene Killer-High-Heels in Signalrot und Walle-Walle-Extensions in Barbie-Blond oder Knallrot oder das eher "nuttigere" Outfit wie Mini-Rock und Ausschnitt bis zum Bauchnabel. Ich meine eher eine Kleidung in der man noch als weiblich wahrgenommen wird und nicht als burschikoser Kumpeltyp und des Öfteren von Hinten für einen Mann gehalten wird ! ;)
      Wenn Frau sich chic macht klar reagieren die Männer, die haben oft zu Hause so einen Holzfällertyp zu Hause und würden sich freuen, wenn sich ihre Frau auch mal chic machen würde. Habe aber auch die Erfahrung gemacht, dass sich dann auch Frauen gerne mal umdrehen und schauen! ;)
      Habe neulich wieder einen längeren Email-Austausch mit einem Mann gehabt, der schrieb mir wie sehr er meinen Kleidungsstil mag, seine bessere Hälfte rennt nur in Jogginghosen rum. Würde er jedoch was sagen zu Hause dann kommt entweder Stress auf ihn zu oder .. liebst du mich denn nicht mehr?? Das wird dann alles lieber so belassen.

      ganz viele liebe Grüße
      Dana :)

      Löschen
  3. Hört sich fast danach an , als ob Du in unserer Fußgängerzone gesessen hättest . Da sieht es genau so aus . Leider . Irgendwie vermisse ich da auch die Frauen die mich inspirieren was anderes zu probieren . Schade eigentlich . Würde mich doch sehr über ein paar echte Hingucker freuen . Ich denke immer das praktisch vor schön geht .
    Aber wir können ja was tun *gg . Dein Outfit steht Dir super . Klasse , gefällt mir sehr
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin natürlich nicht nur in UNSERER Großstadt unterwegs und trotzdem ist mir das schon überall aufgefallen. Weil es eben die breite Masse der Frauen ist, die so rumläuft. Auch in meiner alten Firma sahen im Büro alle Frauen durch die Bank so aus. Wenn ich dann mal ein Kleid im Sommer an hatte fragte man mich sofort ob ich was Besonderes vor hatte?!? *g*
      Es gibt SOOOO viele Blogs mit tollen Outfits, wo sind die nur alle auf der Straße???? *g*

      Vielen Dank liebe Heidi :)
      bis bald
      Dana :)

      Löschen
  4. Ach Dana, Liebe, Du sprichst mir so aus dem Herzen! Ich weiß, es steht mir eigentlich nicht zu, zu diesem Thema Stellung zu nehmen, aber besser als Du hätte ich meine Gedanken zu diesem Thema auch nicht formulieren können. Natürlich kann ich gut verstehen, dass der androgyne Outdoorlook praktisch und komfortabel ist, aber die Trägerinnen bringen sich doch um das wunderbare Erlebnis, die weiblichen Reize und Verspieltheiten voll auszukosten. Hat sich nicht (fast) jedes Mädchen gern in eine Prinzessin mit hübschen Kleidern verwandelt? Ich habe sie darum immer sehr beneidet;-)) Und als Erwachsene laufen sie dann im Schlabberlook, in Jeans, die eh nicht so bequem sind und in Birkenstocks herum. Das ist in Wien grundsätzlich auch so, wenngleich man zumindest in der Innenstadt Gott sei Dank auch immer wieder elegante, feminine Frauen sieht. Ab und zu versuche ich mich ja auch, mit einem weiblichen Stil einzubringen.
    Ich wünsche Dir mit Deinem Appell zu mehr Weiblichkeit viel Erfolg!

    Dein heutiger Look ist ja ein perfektes Plädoyer zu diesem Thema. Du siehst wieder einmal klasse aus und ich denke, dass das Outfit auch bequemer als eine hautenge Jeans ist;-))

    Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende wünscht Dir
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Nadine,
      das ist ja das Seltsame.. wenn ich mit Frauen über dieses Thema spreche, dann sind alle Meiner Meinung also müsste die breite Masse auch so denken, aber warum ist es dann trotzdem noch so?? Mein Mann hat einen sehr großen (männlichen) Freundes-, Kollegen- und Bekanntenkreis und klar unterhalte ich mich dann auch mal mit ihnen. Alle berichten, daß sie froh wären wenn sich ihre bessere Hälfte auch mal etwas weiblicher kleiden würde, sie aber lieber mal nix dazu sagen, sonst gibt´s Stress zu Hause weil die dann sofort eingeschnappt sind und an ihrer Liebe zu ihnen zweifeln. Schade eigentlich..
      Danke dir vielmals für deinen netten Kommentar, wieder mal eine große Freude dich zu lesen :)

      viele liebe Grüße
      Dana :)

      Löschen
  5. Dear Dana, I think that feminism has nothing to do with how to dress. Feminism is a actitiud personal rebellion against injustice and discrimination because of your gender. Fashion is something else, it is the personal way of expressing your aesthetic choice, your sensibility, for the design, colors and proportions. In addition, the bodies of men and women is different, and that's what we like about and others. Your look today is truly spectacular, beautiful, elegant and very attractive. Also, you could say it's very feminine, but any nice proposal, and aesthetically developed, over the body of a woman, it is now so female. I love the color scheme you have chosen, I love the skirt. And I love to see him in such an elegant woman.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Jo,
      The type how to dress has very well and a lot to do with feminism!

      How many years have women struggled to be allowed to wear a pair of pants. This was not permitted them for many centuries in the public and at home they were forbidden by their husbands. Only wearing a pants gave them the opportunity to do many things and to exercise professions that were previously reserved only men.
      The same goes for the women's movement that fought against the wearing of corsets.

      Since this is a fashion blog, I did not want to be too political. This can do the numerous political blogs already. Therefore, my focus was more equality and approximation of the woman to the man. Internally and externally.

      have a nice weekend
      Dana

      Löschen
  6. Besser hätte ich es nicht schreiben können :-)
    Meine Mutter sagt immer zu mir; "Ich sehe nie jemand mit hohen Schuhen in der Stadt" was ich dann klar als Zurechtweisung verstehe, da sie absolut nicht verstehen kann wie man in solchen Schuhen den Tag verbringen kann :-)))

    Auch mir ist alles das was Du schreibst auch schon oft aufgefallen. Das wird wohl auch der Grund sein, weshalb wir immer so angestarrt werden. Anscheinend gehören wir zu einer aussterbenden Rasse :-))))))

    Du siehst wie immer suuuuuper aus - strahlst Weiblichkeit aus, genau so soll sein <333

    Geniess das Wochenende und "deinen" Tag morgen!
    Dicker knuddel und Kuss,
    Kira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi meine liebe Kira :)

      ja das denke ich auch, obwohl ich selbst auch nicht gerade zum Shoppen in High-Heels gehe. Die ziehe ich dann lieber mal an, wenn ich nicht so viel laufen muss, aber mit schönem Schuh meinte ich auch nicht unbeding Killer-High-Heels. Es gibt sehr viele schöne, weibliche Schuhe die keine Killer-High-Hees sind aber auch keine Birkenstocks *g*
      Wenn ich mich mit den Männern unterhalte, dann wünschen sich alle, dass ihre bessere Hälfte mal die burschikose Jogginghosen-Outifts verbannt und sich etwas weiblicher stylt, aber das dürfen die Armen zu Hause nicht erwähnen sonst gib´t Stress! *g*
      Ich danke dir vielemals, für deinen netten Kommentar meine Liebe <3

      ganz viele liebe Knuddelgrüsse
      Dana :-*
      XOXOXOXO

      Löschen
  7. Hi Dana,

    so würde ich das nicht sehen. Ich glaube, es kommt drauf an, WO Du so unterwegs bist. Zumindest was die kurzen Haare betrifft. In Düsseldorf - aber auch hier in Karlsruhe - sieht man sehr viele junge Frauen mit langen Haaren. Ich würde sogar sagen, die Mehrzahl trägt lang (so dass ich mich mit meiner eigenen Matte fast schon langweilig finde, weil alle irgendwie dieselbe Frise haben ;-)).
    Was Kleidung betrifft, stimme ich eher zu. Es ist schon ein ziemliches Einheitsbild. Vor allem farblich. Ich mag ja eigentlich schwarz, aber oft hat man den Eindruck, man sieht kaum noch etwas anderes. Ist schon manchmal recht trist (modemäßig gesehen), das Stadtbild.

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Annemarie,

      klar laufen nicht 100 % der Frauen mit kurzen Haaren rum, ich meinte das Haarstyling der kurzen Haare als Gesamtbild das viel lieber zu dem sonst sehr männlichen und burschikosen Kleidungsstil getragen wird. Und das mit den jungen Frauen ist mir auch aufgefallen und da greift wieder das Phänomen.. keine langen Haare ab 40! ;)
      In allen Geschäften, Onlineshops, Schaufenstern so viele schöne weibliche Outfits und alle Geschäfte sind voll und es wird gekauft aber irgendwie tauchen die dann nicht mehr im Alltag auf. Ist doch schade, wenn wir uns nur noch schön weiblich Kleiden wenn wir in die Oper gehen?!?! ;))))))

      viele liebe Grüße
      Dana :)

      Löschen
    2. Ha, WÄRE das mal so. Ich war mal in der Oper, da fielen mein Bekannter und ich mit unseren eleganten Abendoutfits richtig auf. Die Leute dort trugen auch nur das übliche, also ihre praktische Straßenkleidung , da war nix von wegen Glamour oder so...
      Überhaupt gibts kaum noch Anlässe, zu denen es passend wäre, sich richtig "aufzubretzeln". Und deshalb frage ich mich auch immer, wieso so viele Geschäfte (z.B. am Jahresende) festliche Kleidung verkaufen, wenn es doch keine Gelegenheiten gibt, so etwas zu tragen (aber vielleicht geht das nur MIR so und die anderen Kundinnen besuchen geheimnisvolle Festivitäten, von denen ich nichts weiss ;-)). Ich denk ja auch, wenn's keiner kaufen würde, würden die Geschäfte es nicht anbieten.
      Was auch eine Antwort auf Deine Frage wäre: Die tragen das heimlich! ;-)
      Lg, Annemarie

      Löschen
  8. Hallo Dana, das Phänomen habe ich neulich auch in der Fußgängerzone beobachtet, was in großem Gegensatz zu den tollen, weiblichen Outfits in den Schaufenstern stand. Nach einem kleinen Stadtteilwechsel fand ich sie aber dann. All die Fashionistas. Da gab es dann wirklich wunderbares. Zarte Pumps. Schöne Flatterkleider...wahrscheinlich haben sich deine einfach auch nur an einem anderen Ort der Stadt "versteckt"
    Ich finde diesen Rock super den du trägst. leider schmeichelt der Schnitt nicht jeder Figur und ich kann nur gucken.
    Hab ein schönes Wochenende, Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Ela :)

      Egal mit wem ich spreche, Mann oder Frau, allen ist es aufgefallen und alle Geschäfte sind voll und schöne Kleider und Röcke werden gekauft aber dann sieht man sie auf der Straße sehr selten. Warum?!
      Mit "schönen Schuhen" meine ich keine Killer-High-Heels eher Schuhe die einen schönen weiblichen Fuß machen (also KEINE Birkenstocks!) und es müssen keine knallengen kurzen Röcke sein. Die stehen sicherlich ganz viele verschiedene Rock- und Kleidschnitte. Ich habe euch in den Wabisabi-Projekt-Posts schon einige Frauen gezeigt, die jetzt weit weg von Modell-Maßen sind und verdammt weiblich und sexy aussehen, also geht alles wenn man nur will! :)

      ganz viele liebe Grüße
      und ein super feines Wochenende
      Dana :)

      Löschen
  9. liebe Dana, was sag ich dazu? Muss echt überlegen, mein Herz schreit ja Dana hat recht, mein Kopf und mein Spiegelbild sagen mir
    okay Du kannst das aber nicht tragen! Du kannst in Heels nicht laufen! Hört sich doof an, ist so und ich arbeite auch dran.
    Ich entschädige alle Kaffeesitzer aber mit meiner sehr weiblich gekleideten Tochter ;)
    Ich merke das sie Blicke bekommt, oft auch von Frauen und jede Woche bekomme ich in irgendeinem Geschäft gesagt wie hübsch meine Tochter immer gekleidet ist. Auch von ganz jungen Frauen, die locker diese Sachen auch tragen können. Vielleicht traut sich niemand.
    Du liebe Dana, traust Dich aber und das finde ich sooo schön.
    Wünsche Dir auch einen wunderbaren Muttertag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Tina,

      du kannst sehr Vieles tragen!! Ich meine auch nicht Killer-High-Heels und knallengen Minirock oder all die eher abfälligeren Klischees über weibliche Outfits.

      Schau dir nur mal viele der wunderschönen Frauen an, die ich euch in den WABISABI-Blogposts schon vorgestellt habe. Genau das war meine Absicht.. euch zu zeigen, dass wir alle unperfekt perferkt sein können. Als Bsp. nur mal.. Alicia (vom letzten Post), sie sitzt im Rollstuhl!!!! Sie ist ganz weit weg von Modell--Maßen und auch vom Modell-Alter!!! Aber schau dir mal diese Ausstrahlung und diese geballte Weiblichkeit an! Sich adrett, individuell, chic und weiblich zu kleiden hat nichts zu tun mit Alter und Gewicht. Man sollte viel weniger schauen was andere genau angezogen haben und das versuchen 1:1 auf sich zu übertragen sondern den eigenen Outfitweg suchen! ;)

      ganz viele liebe Grüße und vielen, vielen Dank für deinen überaus netten Kommentar <3
      schönes Wochenende und einen zauberhaften Muttertag
      bis bald
      Dana :)

      Löschen
  10. Huhu Dana,

    ich reihe mich dann mal ein in die Kurzhaarträger und ich liebe praktische Klamotten. Bei uns in Kiel findest du überwiegend Frauen mit "nordischem Flair", die sind eher rustikal. Das liegt wohl hauptsächlich am Wetter. Da kommen nur im Hochsommer Kleider und Sandalen zum Einsatz. Ich selbst laufe so rum wie man es von meinen Blogbildern gewohnt ist. Am liebsten trage ich alltagstaugliche Outfits. Aber bunt muss es sein! Für die Stadt ziehe ich mich auch nicht großartig um. Ich flitze so los wie ich bin.

    LG Sabine - Bling Bling Over 50

    AntwortenLöschen
  11. liebe dana! leider halten sich die meisten frauen schon für emanzipiert wenn sie hosen und kurzhaarschnitt mit tretern tragen.....
    dummerweise hat dieses äussere aber gar nix mit feminismus zu tun, die meisten lassen sich nämlich immer noch von männern rumschubsen, arbeiten für weniger geld als ihre kollegen und rauchen sich auf für haushalt und familie!
    zum thema bequem - du kennst meine looks, keiner davon ist unbequem. im gegenteil finde ich kleider einfach superkomfortabel und kein bisschen unpraktischer als hosen - ausser vll. zum felsklettern :-) und die klimaausrede gilt auch nicht wirklich, ich seh im winter so viele bibbernde frauen in jeans, ich friere nie in meinen wollröcken/kleidern! und als "auch-langhaarige" wirst du wissen das lange haare sooo praktisch sind - keine zeit zum haarewaschen oder gar kämmen? fix ´n dutt gedreht ;-)
    ich fürchte an das starren müssen wir uns gewöhnen - und ab und zu nach nizza oder venedig fahren um dort für einheimische gehalten zu werden von den wolfhaut tragenden touristen......
    alles liebe xxxxxxx

    AntwortenLöschen
  12. Guten Abend Dana!
    Hier bei uns sieht es nicht anders aus ,ich frage mich oft wer all die schönen Kleider kauft die doch überall angeboten werden? Und ich habe mittlerweile eine regelrechte Abscheu vor diesen "uniformierten" Frauen entwickelt,und vor allem vor ihren Blicken ,als würde ich im Rock gegen ein Gesetz verstossen. Ich lächle nur mehr spöttisch in die 50 bösen Gesichter die mich in der U Bahn anstarren ,das hilft aber auch wenig :D
    Ja ,schöner trauriger Post heute ,gut geschrieben!
    Dein Outfit sieht schön aus ,die Fotos ebenfalls <3

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube nicht, dass die Leute böse schaun. Oder zumindest nicht wegen Deiner Röcke. Ich trage zur Arbeit sehr selten Röcke. Entweder sind sie mir für dort zu kurz, oder zu lang. Und ich fahr mir dauernd mit dem Bürostuhl drauf.
      In der Innenstadt halte ich mich nur auf, wenn ich zu einem Termin ins Rathaus hetze, oder mir auf dem Rückweg ins Büro irgendwo was zu essen mitnehme. I.d.R also Zwiebellook. Bei 3° plus um 7 an den Bahnhof radeln und hoffen, dass der Zug pünktlich ist.
      Teilsweise 2-3 Termine unter Tags, wo ich oft nicht öffentlich hin fahren, sondern eine Strecke schon mal 20-30min Fußmarsch habe. Mittags dann an die 20 Grad.
      Schuhe müssen bequem und lauffähig sein. Das sind bei mir Stiefeletten oder Sneaker. LG Sunny

      Löschen
    2. Ja vielleicht nicht wegen eines Rock oder Kleides :D Aber nicht uniformiert zu sein ist bei uns schon so etwas wie ein Ärgernis und wird auch dementsprechend beäugt. Aber wir haben hier auch passende Musik dazu,extra von Künstlern wie Maria Bill für das Dilemma hier geschrieben .. die singe ich dann im Gedanken wenn ich ,wie man sieht ,wieder einmal mit meiner Stadt hadere. :)

      Löschen
    3. Hi liebe Sunny :)
      nein sie schauen nicht böse, aber sie schauen. Hätte ich eine Jeans und ein Shirt an würde kein Mensch schauen. Was heisst, es fällt auf, obwohl es nichtmal irgendwas besonders Auffälliges ist, also irgendwelche High-Heels und knallenger Minirock, sondern nur eben anders als casual.
      Röcke gibt es auch in Mittellänge, also bis paar cm über´s Knie, also wenn du dich hinsetzst dann gehen sie noch bis zum Knie oder die Midiröcke, die gehen bis ca. Wade, da ist auch nix zu kurz oder zu lang zum mit dem Stuhl drüber fahren.
      Da ich nur 7 Min. zu Fuß zur Arbeit laufe und dann die 4 Std. dort meistens sitze und dann wieder 7 Min. nach Hause laufen kann ich so gut wie alle Schuhe tragen. Müsste ich jedoch längere Strecken laufen, dann würde ich auch auf die bequeme Variante setzen, aber manchmal trotzdem mit etwas Absatz (bin ja so klein!) wie Kitten-Heels oder Wedges. Du hast es besser, du bist schön groß! :)

      liebe Grüße
      Dana :)

      Löschen
    4. Genau das Wort trifft es "uniformiert", allen ist eigentlich freigestellt sich zu kleiden wie sie es wünschen und dann laufen doch alle gleich rum! Wo wir doch auch in den Geschäften und den zahllosen Online-Shops so viel Auswahl haben!!!

      liebe Grüße
      Dana :)

      Löschen
  13. Stimmt Dana, das stelle ich auch fest! Der "Trend" geht wohl zu praktisch oder was die meisten darunter verstehen. Für mich z.B. ist ein Kleid viel praktischer als Hose und Anorak. Drüberstreifen, Schuhe an und fertig. Das sehen aber die wenigsten so. Nur manchmal, ganz selten, begegnen mir in der Stadt alte Damen. Mit Hut, Handschuhen, passender Tasche, im Schneiderkostüm oder im feinen kleinen Mäntelchen. Ich würde sie am liebsten "einrahmen" und untertiteln "schaut, so geht es auch".
    Kurze Haare habe ich gerade auch (nachdem meiner Friseurin die Schere zu locker saß), gerade deswegen schminke ich mich jetzt noch sorgfältiger und kleide mich betont weiblich. Und kann so ganz gut mit dem "Kurzhaarunfall" leben. Für einen Mann soll mich bloß niemend halten, weder von vorne noch von hinten :-).
    Lieben Gruß
    Sabine
    PS: ich mag diesen grauen Maxirock sehr!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du da bin ich ganz deiner Meinung! Jeans oder Hosen sind gar NICHT praktischer! Im Gegenteil!
      Ein Rock oder Kleid kneift nicht um die Hüfte, im Schritt oder am Po oder an den Schenkeln, man hat immer super Beinfreiheit, alles schön bequem und alle Pölsterchen werden schön kaschiert. Bei den Hosen wird alles noch mehr betont und eine Hose muss immer PERFEKT passen sonst sieht das nach nix aus und bequem ist es dann auch nicht mehr. Weiß gar nicht warum sich das so verfestigt hat, dass jeder denkt eine Hose wäre viel praktischer und bequemer!
      Ich habe nichts gegen kurze Haare, manchen Frauen stehen kurze Haare tausend Mal besser als lange doch dieses Phänomen kein langes Haar ab 40 existiert! :)
      Dich hält kein Mensch für einen Mann dafür hast du ganz wunderschöne weibliche Kurven und das finde ich super! Auch deine Haarfarbe finde ich toll und wie du geschminkt bist.. du hast einen schönen, sehr weiblichen Stil :)

      liebe Grüße
      Dana :)

      PS: Ich danke dir vielmals ! :-)

      Löschen
  14. Liebe Dana,
    orange zu grau finde ich eine tolle Kombi, vor allem eine, die Dir farblich auch gut steht.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sunny,

      ich wollte mal eine ganz andere Farbe testen und war ganz fest davon überzeugt, dass mir orange nicht steht. Hatte bis jetzt wohl immer die falsche Nuance rausgesucht, gibt ja 1000 verschiedene Orange-Töne, da gilt es den richtigen zu finden.
      Vielen Dank :)

      liebe Grüße
      Dana :)

      Löschen
  15. Also erstmal Kompliment zu deinem Outfit und deiner Beobachtungsgabe! Außerdem werde ich heute den ganzen Tag den Ohrwurm Stayin Alive brummen....;-) Mochte ich immer schon gern. Was die Outfits anderer Leute angeht ist das für mich Geschmacksache und hängt echt sehr davon ab, wo ich mich aufhalte. Mich würde mal interessieren, was jede so für sich unter weiblich versteht. Gestern abend ist eine Frau im Park von 5 Typen blöd angequatscht worden, weil sie eben kurze Haare hatte und sehr burschikos aussah. Die Herren hatten offenbar eindeutig plötzlich Identitätsprobleme...versteh mich richtig, ich bin ein sehr ästhetischer Mensch und liebe schöne Dinge, kann ich mir stundenlang ansehen...und bei uns in Frankfurt gibt es genug davon. New York, Lissabon, Antwerpen. Ich ziehe mich auch gern nett an, aber wenn ich zum Picknick in den Park will oder noch schnell zum Supermarkt, dann schminke ich mich nicht noch eine Stunde. Wer mich dann sieht, denkt vermutlich: wie läuft die denn herum? Hab einen schönen Tag und LG Sabina | Oceanblue Style

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Sabina,

      danke dir vielmals! Man kann ja nix sagen, jeder darf rumlaufen wie er will und keiner muss sich so anziehen, damit ICH ja gut unterhalten werde! ;)))))
      Weiblich ist für mich jetzt nicht knallrote High-Heels und Lack-Lederrock in Ultrakurz und Ausschnitt bis zum Bauchnabel. Ich finde z. B. Viktoria Beckham sehr weiblich oder auch sehr sehr viele der Damen die ich in meinen WABISABI Blogposts schon vorgestellt habe. Die weit weg von Modell-Maßen und Modell-Alter sind aber sehr weiblich rüberkommen.. z. B. auch Alicia. Sie sitzt im Rollstuhl und trotzdem .. sehr weibliche Ausstrahlung! :)
      Ich will das hier GANZ KLAR betonen.. JEDER darf so rumlaufen wie er sich wohl fühlt! Das sollte immer so sein! Ich will auch niemand ändern oder vorschreiben alle sollen so rumlaufen wie ich, ich hätte die Mode und die Weiblichkeit erfunden! Ganz sicher nicht!
      Es fiel mir nur auf und ich wunderte mich bei all den Blogs in toll gestylten Outfits und dann sieht man nie jemand so rumlaufen. Alle Frauen stehen auf Mode und shoppen bis Ultimo und man sieht sie mit den Einkaufstüten aber dann ausgepackt und angezogen ... keine da! Wo sind die alle! *g*
      Ich stehe auch nicht 2 Std. im Bad wenn ich mal kurz zum Aldi fahre, aber ich habe morgens wenn ich aufstehe meine Pflege-Routine (max. 30 Min.) duschen (Haare wasche ich immer abends), anziehen, schminken (so wie ich auf den Fotos auch immer zu sehen bin, also normal nicht zu aufwendig und zu übertrieben) kämme mein Haar durch fertig. So bin ich fertig für den Tag und sehe den ganzen Tag so aus, egal was ich dann mache. Zur Arbeit gehen oder einkaufen oder zu Hause Küche aufräumen! :)
      Da muss ich auch NIX extra machen wenn ich aus dem Haus gehe. Schuhe an, evtl. Jacke, Handtasche geschnappt.. fertig! Und falls jemand zu Besuch kommt oder ich jemand begegne.. ich sehe immer gleich (gut) aus!! *g*

      Hab eine superfeine Woche
      Dana :)

      Löschen
  16. You look super fabulous Dana!! Hit lady!!
    http://www.cocoetlavieenrose.com/stripes-on-stripes/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you so much for visiting and your lovely comment dear Coco!

      wish you a lovely week with a lot of sun
      see you soon
      Dana :)

      Löschen
  17. Du hast recht liebe Dana, die Mehrheit der Frauen tragen heutzutage weder Röcke noch Kleider.
    Vieleicht sind Hose/Bluse & Co. einfach praktischer auf der Arbeit, mit Kinder, usw. Obwohl mir klar ist, dass Frauen mit Rock/Kleid gleich viel weiblicher wirken, bin aber da nicht so festgelegt. Trage alles gern, von der BW-Hose bis zum Rock/Kleid, aber eben dem Anlaß entsprechend. Eine Hose kann auch verdammt sexy aussehen! ;)
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  18. Here in Vancouver I see the same thing, dearest Dana...a veritable parade of t-shirts, leggings, and flip-flops!! Nowadays, we are truly lucky to have access to an almost endless supply of cute fashion options - and at every price point, too!! It's really difficult for me to understand why so many women seem to have absolutely no enthusiasm for "dressing up" just a little...after all, isn't that part of the fun of being a girl?! P.S. Loving this fresh combination of orange sweater and grey maxi skirt; and your ankle-strap sandals are waaay prettier than a pair of rubber beach thongs!! XOXO

    www.StyleIsMyPudding.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  19. Tue mich ehrlich gesagt sehr schwer mit der Aussage, dass feminine Kleidung zwangsläufig Rock oder Kleid sein soll, wenn ich das richtige verstehe. Da fallen mir aber ohne großes Zögern mindestens 3 Bloggerinnen ein, die mit kürzeren Haaren und in Hosen von der femininen Ausstrahlung her jede Rocktraegerin in die Tasche stecken.

    Ich persönlich trage alles, Jeans mit tollen Schuhen (halt das, was ich dafür halte) aber am liebsten und über mangelnde Weiblichkeit hat sich bei mir echt noch keiner beschwert. ;D Warum auch? Ich lege meine Weiblichkeit doch nicht ab, nur weil ich ne Hose trage... ;)

    Aber Outdoor- Klamotten in der Stadt... hm.. ein Rätsel, was die da zu suchen haben. ;)

    AntwortenLöschen
  20. Okay, ich bin definitiv wohl eher das, was Du vielleicht "Holzfällertyp" nennst - trotz häufigen Rock-Tragens (ja, die finde ich mittlerweile auch bequemer - mit dicker Strumpfhose allerdings!). ;)

    Ist aber auch vollkommen okay so, denn müsste ich für mich wählen, nähme ich ganz sicher eher den "Holzfäller" als das "Weibchen", welches mit seinen Reizen spielt. Von "Herabsetzen" sehe ich da auch nichts. Es ist einfach Geschmackssache!
    Und mal ganz ehrlich: Von den "armen Männern", die sich alle hintenrum bei Dir oder auch Euch beklagen, sollten sich vermutlich auch einige erstmal an die eigene Nase packen, bevor sie den Mund aufmachen. ;)

    Lange Haare hätte ich übrigens auch gern mal, wenn denn bloß meine Haarstruktur besser und dichter wäre (habe leider vollkommen platte und dünne Spaghettihaare, die nur kurz geschnitten und mit haufenweise Styling-Zeugs drin ein bisschen voluminöser aussehen) UND sich graue Haare besser von Farbe verdecken ließen UND diese Farbe den Haaren nicht so schaden würde. Da ich aber mit den Gegebenheiten leben muss, trage ich sei vielen Jahren kurz.

    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen