Montag, 13. April 2015

How much shopping is ENOUGH !????


In the past, I went shopping when I have needed something, for example, a new jacket is due or the shoes are already ruined, all washed out sweater and too small. So I drove to the mall and looked for shoes, sweater or a new jacket. Nothing else. Now I could not really tell right away how many jackets and coats, sweaters and shoes I have ??

Today I go shopping, not because I "need" something. I look and buy what is THERE! Actually crazy! I already have everything and everything multiple! But wait - No you don´t have everything !! That which depends in ALL stores - exactly THAT you has not yet !!!!

Früher ging ich Shoppen wenn ich etwas gebraucht habe, also z. B. eine neue Jacke ist fällig oder die Schuhe sind schon durchgetreten, alle Pullover verwaschen und zu klein - also geht man in die Stadt und sucht nach Schuhen, Pullover oder einer neuen Jacke. Nach nichts anderem! Ich könnte jetzt wirklich nicht auf Anhieb sagen wie viele Jacken und Mäntel, Pullover und Schuhe ich besitze??
Heute gehe ich shoppen, nicht weil ich was "brauche", nein ich schaue was so DA IST! Eigentlich verrückt! Man hat doch schon alles und das in vielfacher Ausführung! Aber halt - Nein man hat nicht alles!! Das was in ALLEN Geschäften hängt - genau DAS hat man noch nicht!!!!


You buy GUARANTEED always more than you think before you´re there! Always!
And then you come home with all this stuff, but where to put it??

Have you known someone 10 or 15 years ago, who had a walk-in closet? So I was thinking immediately of mega-rich superstars living in Beverly Hills! Nowadays every woman try to look if it´s possible to have such a walk-in-closet. We had never so much clothing !! My husband and I live on 120 square meters in 4 rooms and everywhere is lack of space. I'm not a compulsive hoarder and not someone who is untidy. Everything is tidy, clean and new, but we just have too much of everything! Do we need all this? Yes and no! ;)

Man kauft GARANTIERT immer mehr als man vor hatte! Immer! 
Und dann kommt man nach Hause mit all seinen Einkäufen und wohin damit??
Habt ihr noch vor 10 oder 15 Jahren jemand gekannt, der einen begehbaren Kleiderschrank hatte? Also ich dachte dabei sofort an mega reiche Superstars wohnhaft in Beverly Hills! Heutzutage richtet sich so langsam jede Frau wenn irgendwie nur möglich so einen "Kleiderschrank" ein. So viele Klamotten hatten wir noch nie!! Mein Mann und ich wohnen auf 120 qm in 4 Zimmern und überall ist Platznot. Ich bin kein Messie und auch nicht jemand der unordentlich ist. Alles wird aufgeräumt, ist sauber und neuwertig, doch wir haben einfach zu viel von allem! Braucht man das alles? Jein! ;)



I must admit that I bought the last years extremely more clothing, shoes and accessories and our capacity at home is exceeded to the limit. Of course, I do not wear everything very often but I could if I want to and reconditioned clothes that I have hardly been worn and still fit me, I do not want simply to throw it away or give it away. I have not bought all that to give or through it away. That would be totally crazy! It is indeed no disposable stuff!
This outfit consists of "old" stuff. And it is therefore less good?

Ich muss zugeben, dass ich die letzten Jahre extrem mehr Kleidung, Schuhe und Accessoires gekauft habe und unsere Kapazitäten zu Hause zwischenzeitlich bis zum Limit ausgeschöpft sind. Natürlich trage ich nicht alles und andauernd doch ich könnte wenn ich wollte und neuwertige Kleidung die ich kaum getragen habe und die mir noch passt, möchte ich auch nicht einfach so wieder wegwerfen oder weggeben. Dafür habe ich all das nicht gekauft. Das wäre total verrückt! Es sind ja keine Einweg-Sachen!
Dieses Outfit besteht aus "älteren" Sachen. Und ist es deshalb weniger gut?


Blouse - H&M (old)
Skirt - Zara (old)
Shoes - GEOX (old)
Belt - Hallhuber (old)
Watch - Michael Kors (old)
Bracelet - Bijou Brigitte (old)
I have always had a very strong will (I am star sign Taurus !!) and knew exactly what I wanted, when I wanted it and how to get it and nobody could ever persuade me against my will or my inner feeling or affect but this whole influence of the media, the internet and also what we see in the shops have manipulated me over the years that much. I will necessarily take it slow now on this point!! There are so many women (bloggers) who impose themself a shopping asceticism and then report on their blogs. One year without shopping - THE experiment!

Do we already need something like this? Is that really diseased? Just as obesity, which we must fight with a diet? When is enough and when it is not "healthy"?



Ich habe schon immer einen sehr starken Willen gehabt (bin ja schließlich Stier!!) und wußte genau was ich wollte, wann ich es wollte und wie ich es bekomme und habe mich nie von jemand gegen meinen Willen oder mein inneres Gefühl bequatschen oder beeinflussen lassen, doch dieser ganze Einfluss der Medien, des Internets und auch was man in den Shops so alles sieht hat mich im Laufe der Jahre dermaßen manipuliert, dass ich hier unbedingt auf die Bremse treten werde!! Es gibt ja mittlerweile Frauen (Bloggerinnen) die sich diese Shopping-Askese selbst auferlegen und dann in ihren Blogs berichten.
1 Jahr ohne Shoppen - das Experiment!



Haben wir das schon nötig? Ist das eigentlich krankhaft? So wie Übergewicht, welches wir mit einer Diät bekämpfen müssen? Wann ist genug und wann ist es nicht mehr gesund?



We may think now, we SHOULD do it, to keep up with others, to be worth something, to be able to talk about, to show that we CAN! 
Well .. I can, but I don´t WANT .. not in this over-dimensions!

How do you feel about that? :)

Man denkt mittlerweile, man MÜSSTE das tun, um mit anderen mithalten zu können, um etwas wert zu sein, um mitreden zu können, um zu zeigen, dass man KANN. Nun.. ich kann, aber ich will nicht.. nicht in diesem Über-Maße! 

Wie denkt ihr darüber? :)






*********************************************

Always on Friday something faster dance and party music
and on Monday calmer songs to relax.

The current playlist .. here we go!

Da es freitags immer etwas schnellere Tanz- und Partysongs gibt,
gibt es montags etwas ruhigere Songs zum Entspannen.
Die aktuelle Playlist.. bitte schön! 






*********************************************


Today there was no blogpost to the
WABI SABI - The Real Beauty Project 
I hope you all are yearningly waiting.
Do not worry, next Monday it will be back! :)

After the initial euphoria and the countless applications it has unfortunately become very quiet and hardly any new bloggers contact me.
So again my call to you:

Who wants to participate - you´re welcome!





Heute gab es keinen Post zum
WABISABI - The Real Beauty Project
Ich hoffe, ihr wartet ganz sehnsüchtig darauf.
Keine Angst, nächsten Montag wird es wieder einen geben! :)

Nach der anfänglichen Euphorie und den zahllosen Anmeldungen ist es leider sehr ruhig geworden und kaum neue Bloggerinnen melden sich bei mir.
Deshalb nochmal mein Aufruf an euch:

Wer Lust hat dabei zu sein - meldet euch!
Ich würde mich sehr freuen!

bis bald 

eure 

- Dana - 










Kommentare:

  1. Es gibt einen Laden hier, der sehr hochpreisige Designermarken führt. Ich war lange nicht mehr dort, ich brauche nix, denn es ist wie Du schreibst, gehe ich rein, finde ich etwas - mehr als ich wollte. Q206. Ich war dort im Gebäude, den Grund wirst Du am 24.4. erfahren ;) - jedenfalls hat dieser teure Läden jetzt einen Outlet-Ableger im Kellergeschoss und wirbt in Großbuchstaben am Fenster mit Rabatten von 50 - 80 % - und was passierte? Ich bin nicht reingegangen, ich brauche nix. Es hat mich etwas Überwindung gekostet, ich habe sicher ein tolles Schnäppchen verpasst, das toll auf meinen Blog gepasst hätte :) So ist es, ich war stark und bin stolz auf mich! Liebe Grüße , Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So einen Laden suche ich (trotz Outletcity Metzingen in der Nähe) schon ewig. Da gibt es Designermarken doch diese nur minimal runtergesetzt. Das was mir gefällt kostet dann nicht mehr 890 € sondern nur noch 650 €!! pfft *g*
      Bis zu 80 % Rabatt und du gehst einfach dran vorbei??? Also DAS nenne mich mal Disziplin!!! Weiter so! ;)
      Das ist es ja immer.. man denkt.. ohjeee was hab ich jetzt schon wieder verpasst und grämt sich dann zu Hause, dabei wäre das nur eine weitere Bluse oder ein weiterer Schal. So kann man sich natürlich auch in seiner Freizeit beschäftigen :)

      ich bin auch sehr, sehr stolz auf dich liebe Bärbel <3 :)
      viele viele Grüße
      Dana :)

      Löschen
    2. ick ooch - also stolz auf bärbel.
      es ist wohl wie mit allem - die dosis macht das gift und irgendwann hat man sich überfressen....
      ich zeige übrigens z.b. seit 2 jahren immer die selben wanderklamotten - solange die noch halten gibts keine neuen - und alle sind jedesmal begeistert. möglicherweise mehr über die gezeigte landschaft, aber jedenfalls hat sich noch keiner beschwert ;-)
      xx

      Löschen
    3. So ist es.. die Menge macht´s und keine Übertreibung ist gesund, egal um welches Thema es geht. Doch wir Menschen sind etwas seltsam und merken nicht wenn wir zu viel gegessen, getrunken, geraucht oder eingekauft haben. Es muss dann richtig aus dem Ruder laufen bis es uns klar wird. Dabei sollten wir doch im Jahr 2015 etwas intelligenter sein *g*

      Löschen
  2. Schön zusammengefasst liebe Dana ,damit ist so ziemlich alles gesagt :)
    Es geht mir ähnlich ,keine LUst ,kein Platz ,keine Notwendigkeit! Fahre seit einigen Samstagen ins Grüne oder gehe am Wasser spazieren ,gönne mir einen Kaffee ... und lasse die anderen Samstags-shoppen :)
    Keine Ahnung wie lange das so sein wird ,aber im Moment liebe ich die gewonnene Zeit :)

    Herzliche Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hatte so eine Phase, da war sobald ich nur ein wenig Freizeit hatte der erste Gedanke.. shoppen gehen!! Irgendwie ist diese Phase nun vorbei und auch ich erfreue mich jetzt viel mehr an superschöner Zeit mit Freunden und Familie, zusammen in der Natur oder einfach mal in der Sonne chillen und dem Vogelgezwitscher lauschen :)
      Geht mir auch so.. ich genieße jetzt einfach die Zeit so wie sie ist, wer weiß was noch sein wird :)

      wünsch dir eine superschöne und sonnige Woche
      <3 Dana :)
      XOXOXO

      Löschen
  3. Ein kleiner Kleiderschrank hilft enorm , seine Shopping-Gelüste im Zaum zu halten ;) . Aber so sortiere ich recht regelmäßig aus , und kaufe auch erst dann wenn ich wirklich was brauche . Oder ich mir sehr sicher bin , das ich es öfters tragen werde .Anders formuliert , ein neues Teil kommt , und ein altes muss dafür gehen ;)
    Das funzt bei mir super , und hindert mich auf jeden Fall vieles mit zu nehmen . Auch wenn ich gerne würde . Ich liebe meine Kleidung , und sich mal eben von was trennen , damit was neues einziehen kann ... Das will gut überlegt sein .
    Wünsche Dir eine schöne Woche
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, der Kleiderschrank ist dann sozusagen die Grenze die einem vorgegeben wird und man kann den ja schließlich nicht stretchen! Obwohl.. andere bauen dann einfach an oder um oder funktionieren andere Räume um und bringen dort ihre Klamotten und Schuhe unter. Ich will aber meine Wohnung nicht irgendwann als kompletten Kleiderschrank nutzen, schließlich hat man ja auch noch andere Bedürfnisse. Ich habe auch sehr viele ältere Sachen an denen mein Herz hängt oder auch die Sachen die DIY sind. Anderes sortiere ich eben dann aus wenn es verwaschen, ausgebeult, kaputt ist oder über einen längeren Zeitraum nicht mehr passt.

      wünsch dir auch eine ganz feine Woche
      Dana :)

      Löschen
    2. Ich will aber meine Wohnung nicht irgendwann als kompletten Kleiderschrank nutzen, schließlich hat man ja auch noch andere Bedürfnisse.
      Interssanter Ansatz...
      Ich überlege grade, was ich sonst für "materielle" Bedürfnisse habe? Essen.... Wein genießen..... Musik hören. Mein Mann hat an die 10 000 CDs.... und es kommen quasi wöchtentlich welche dazu. Außer, dass sie kleiner sind, als Klamotten.... :-)

      Löschen
    3. Was man zu Hause halt so alles macht, es sind 1000 verschiedene Dinge, mal allein, mal mit anderen da braucht es Platz und ich will mich nicht eingepfercht zwischen Kleiderschränken vorbeiquetschen müssen. Ich brauche Luft und Platz um mich wohl zufühlen :)

      Löschen
  4. I would love to buy more clothes., I really would... I can spend an entire day 'shopping' and come home with a t-shirt... Of course, my closets (in my tiny flat in Finland and in my dressing room in our house in England) are full, bursting. (So many t-shirts...) But I never seem to have what I need or want (sometimes it is just temporarily unavailable, i.e. In another country). The problem is that I know exactly what is missing in my wardrobe, and I want to get that, and only that, but I can't find it! Because the clothes in shops are the wrong shape: ugly sack dresses when I want form fitting, or the wrong colour ( black, brown, beige, black... ). I blame designers: they think women really look like the 12-year old anorexic models they use on the catwalk, and they don't have anything for someone like me.... It is so depressing. That's why I seldom buy anything, even though I go looking for things all the time.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sometimes I only like to look what´s new in the shops and come home with one peace! Some days I find so many things I can not bye all and some days I don´t like not one peace. Perhaps I often look in the wrong shops, I have the feeling that there is only fashion for girlies and older women. The part between is not existing. I can not wear stuff my daughter is wearing and don´t want to wear clothes my grandmother would like. In all the malls there are always the same huge fashion houses like H&M, Zara, Mango, etc. It would be gorgeous to find shops I can find the PERFECT clothes for me and my age :)
      That´s so true. In my younger years I wore size 36 when I now hold a pants size 36 it looks like a pants for kids!! And you feel more fat than you really are! But I try to bye things on a clever way and not EVERYTHING I see.

      Löschen
  5. Interesting thoughts as usual!
    This is why I buy secondhand, so i can feel I give clothes a second chance and save them from land fill, to have something unique, and to be able to afford to own more than I really need...to play!
    I agree, to say no shopping for a year just to feel worthy and it is a blogger boast is crazy unless your heart is really in it.
    I cull extensively every season and give away those things that somehow didn't find their place, or have had their play and I release them back to the world. I keep the ones that still warm my heart for whatever reason. Certainly nothing to do with ads or media or fashion. I'm afraid that all passes me by. I am hopelessly out of touch, and I love it!! xo Jazzy Jack

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi my dear :)
      I´ve been in so many second hand shops and it´s always the same problem with me.. they all smell like old people! *g*
      When I go in there and the smell hits me in the face I must run out immediately! But I don´t give up.. perhaps I will one day find the right good smelling secondhand shop for me! :)
      I´m living near a big city with countless malls and shops but believe me.. it´s not the happines of the world! :)
      I LOVE your style and your personality and don´t care if you are wearing the new seasons stuff from the catwalk, that´s not the most important thing in the world :)

      have a great time my dear
      see you soon
      Dana <3
      XOXOXO

      Löschen
  6. Dana I mentioned in one of my recent posts that consumerism is not a good thing but its getting the better of us especially if you are active on social media. A little stalk or glimpse of someone's blog, Instagram or Pinterest and we are hooked. I for one need a serious shopping detox, I have noticed that its sort of getting the better of me. Great read. xo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. When shopping you think you can treat yourself something good. But it is as with all things in this world. Too much and to exaggerate is not good anymore and it turns to the opposite. You only have to see and feel when this moment have come. A difficult thing when the hole world wants to manipulate you. For example with the saying: must have. This 2 words are everywhere now. Always must have. So in your mind you alway think, I must have, must have.. no you must not!! :)

      Thanks a lot dear friend :)
      see you soon
      Dana
      XOXOXO

      Löschen
  7. Guten Morgen Dana, ja es stimmt wir shoppen nicht weil wir was benötigen sondern weil es grade da ist. Ich bin ja bekennende Schnäppchenjägerin. Eine gute Gardarobe funktioniert schon mit wenigen, mit Bedacht gekauften Stücken. Das sollte ich mir auch für die
    Shoppingtouren mal als Mantra auf die Hand schreiben ;)
    Du siehst mit deinen nicht neu gekauften Sachen sehr hübsch aus. Wunderschön dieser Blumenrock.
    Wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin auch eine Schnäppchenjägerin und freue mich wie Bolle je mehr der Unterschied vom Preis und Endpreis ist.
      Da mein Mann Einblick in die Preisgestaltung und die Vorgänge der Belieferung von vielen Unternehmen hat (z. B. auch Breuninger, Hugo Boss, etc.) hat er mir mal verraten wie viel so ein Teil wirklich kostet.
      Grobes aus der Luft gegriffenes Beispiel: Hugo Boss Anzug 699 € (tatsächlich unter 50 €) und man freut sich dann wenn man diesen Anzug für 400 € bekommt und denkt man hätte 300 € !!! gespart. Das mit den Preisen ist eine sehr komplizierte Sache und eigentlich eine Luft- und Lachnummer *g*.
      Ich danke dir vielmals du Liebe :)

      schöne Woche und viel Sonnenschein
      bis bald
      Dana :)

      Löschen
  8. Viel zu viel Klamotten im Schrank und trotzdem weiß ich oft nicht, was ich anziehen soll. Hätte man weniger, müsste man darauf zurück greifen. Da ich in einer Kleinstadt wohne und nichts Vernünftiges zum Shoppen in der Nähe ist (sondern alles mit über 1 Stunde Fahrtzeit verbunden ist), komme ich nicht so oft zum Shoppen. Wenn ich dann fahre, dann WILL ich aber auch was finden. Und zwar ist das so wie du schreibst, man sucht nichts bestimmtes, sondern guckt was so da ist.
    Am Besten ist es natürlich, wenn mein Mann mir was mitbringt. Er kommt viel rum, kennt meine Größe und meinen Geschmack genau.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe zu viele Klamotten und nicht nur in einem Schrank sondern auf einige verteilt und auch Kommoden, etc. und je voller es ist, desto weniger kann man Ordnung halten. Wenn alles so eingequetscht ist (auch wenn es sauber gefaltet und gestapelt ist) und man zieht ein Teil raus, hat keine Zeit und stopft dann in Eile alles zurück ist wieder alles durcheinander. Und da nicht alles reinpasst, stapelt man vorne an der Kante und dahinter noch eine Reihe und vergisst irgendwann mal was überhaupt in dieser 2. Reihe ist.. ach es ist ein Kreuz!! *g* Viele Menschen haben nix zu essen und wir werden zu Hause von unseren Klamottenbergen erschlagen.. das ist alles SO verrückt!
      Ich habe eine große Stadt in der Nähe (20 -30 Min.) zig Shoppingcenter und auch ein Outletcenter in der Nähe doch mehr finden ist nicht so einfach. Egal wo man hingeht H&M, Zara, Mango, bla bla.. überall die selben Klamotten.
      Mein Mann hat mir von seinen Geschäftsreisen auch ganz tolle Teile mitgebracht. Was der alles findet, war immer total begeistert :)

      Löschen
  9. Hallo Dana, ich oute mich hier mal als Besitzerin eines Ankleidezimmers. Seit 2,5 Jahren ist das so und ich genieße es sehr. Denn endlich sehe ich, was ich habe :). Das heißt, ich kaufe deutlich bewusster ein, weil ich alle Kleidungsstücke nach Art und Farbe sortiert habe (noch ein schwarzer Blazer? - Nur, wenn er wirklich anders ist.) Aber ich weiß auch, dass dies ein Luxus ist und nicht für jeden machbar. Insgesamt kaufe ich heute sehr viel überlegter ein als früher: wie kann ich kombinieren, wie oft werde ich es wohl tragen (lohnt sich ein hoher Preis?), steht es mir wirklich und fühle ich mich wohl?. Und ich muss gestehen, dass sich mein Einkaufsverhalten durch das Bloggen verändert hat, ich vieles "alte" neu kombiniere aber mir auch keinen Stress mache wie "1 Jahr nicht shoppen".
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du Glückliche!!! :)
      Da beneide ich dich schon sehr. Man kann alles viel ordentlicher und vor allem übersichtlicher aufräumen und wenn man in der Mitte steht sieht man sofort was man überhaupt alles hat. Ich habe oft auch Sachen gekauft die ich eigentlich schon hatte, sie aber komplett vergessen hatte weil sie irgendwo ganz hinten im Kleiderschrank in irgendeinem Stapel versteckt sind. Unsere Tochter ist gerade dabei auszuziehen (sie hat bei uns in der Wohnung 2 Zimmer) und so könnte ich mir auch ein Ankleidezimmer einrichten aber ich möchte es nicht mal so gerne, weil ich dann weiß, dass die Shopperei wieder ausarten würde. So ein Zimmer will ja gefüllt werden!! :)
      Ich habe zu Beginn meiner Bloggerei sehr viel mehr geshoppt als vorher, habe das jedoch in letzter Zeit etwas runtergefahren auch weil ich irgendwie nicht mehr so den Spaß daran habe wie noch letztes Jahr. Ich gehe oft in die Stadt, schau mir alles an, ärgere mich, weil es überall immer nur die selben Modeketten mit den selben Klamotten sind und fahre wieder nach Hause. Ich würde so ein Jahr gar nicht shoppen nicht machen, eher etwas zurückschrauben.

      viele liebe Grüße
      Dana :)

      Löschen
  10. Liebe Dana
    Sag mal haben wir einen telepathischen Draht zueinander? Du schreibst von einem Thema, dass mir gerade gestern wieder auffiel.
    Seit dem Ereignis mit Fabio hat sich viel in meinem Leben und auch bei mir verändert. Vieles betrachte ich nun ganz anders und shoppen ist mir einfach nicht mehr wichtig. Klar, kam das auch weil das Geld fehlte und ich froh sein konnte mir überhaupt Essen zu kaufen. Doch auch weil mir schlagartig bewusst wurde wie unwichtig es ist, immer das neueste zu besitzen. Viele Kleider sind schon alt jedoch nicht schlechter oder unmodischer deswegen.
    Auf meinen neuen Job bot mir mein Vater an, ich soll mir Schuhe oder sonst was kaufen gehen (süß nicht), er bezahle es.
    So ging ich also wieder einmal in meine bevorzugten Grschäfte und was passierte? Nichts! Ich sah mir die Ware an und in mir Klang dauernd, das brauch ich nicht. So hab ich mir nichts gekauft und ging wieder nachhause. Absolut glücklich darüber, dass mich dieser Drang zu kaufen nicht mehr in der Hand hat. Einzig was ich mir dann in der Ikea kaufte war ein Teppich für mein Wohnzimmer und das auch noch zu einem super Preis.
    Seien wir ehrlich, shoppen macht nicht glücklich, für einen kurzen Moment ja aber der verfliegt genauso schnell wieder wie er kam.
    Mittlerweile hab ich schon unzählige Dinge verschenkt und freute mich mehr darüber das strahlen in den Augen des beschenkten sehen zu dürfen als das besitzen des Teils.
    Jedem das seine, ich verurteile niemand der dem Shopping Wahn verfallen ist, jedoch ist es für mich einfach nicht mehr wichtig und ich fühle mich befreit diesem Zwang nicht mehr nachgeben zu müssen :-)

    Fühl dich gedrückt und genieß den Tag!
    Liebste Grüße, Kira

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine liebe Kira :)
      klar sind wir telepathisch verbunden, bin ich ganz fest davon überzeugt!!! <3
      Ja so einschneidende Erlebnisse holen einen wieder auf den Boden zurück und man denkt etwas intensiver darüber nach, was wirklich wichtig ist. Ich hatte in meinem Leben Phasen da habe ich eingekauft ohne Ende, ich war andauernd entweder selbst unterwegs und habe eingekauft oder der Paketbote hat jeden Tag Pakete von Onlineshops gebracht.
      Schon seit einer längeren Zeit muss ich mich richtig zwingen shoppen zu gehen. Ich bin ungeduldig, nervös, nichts gefällt mir und am liebsten würde ich nur irgendwo in ein gemütliches Café sitzen, etwas Leckeres essen und trinken, die Menschen beobachten und wieder nach Hause gehen. Bei mir ist nichts Weltbewegendes passiert aber irgendwie ist diese extreme Shopping-Lust verflogen. Ich weiß auch nicht wie lange das noch so bleiben wird, jedoch werde ich nicht wieder so übermäßig einkaufen.. das macht auf Dauer weder glücklich noch zufrieden noch gibt es irgendwann einen Zeitpunkt wo man denkt... SO jetzt hab ich alles! Wie eine endlose Gier und Jagd und Hetze und Stress. Keine Ahnung.. vielleicht werde ich auch nur alt! *lach*
      Ich verschenke auch gerne Sachen, meine Tochter holt sich auch mal dies und jenes oder ihre Freundinnen, ist ja auch total ok, mach ich sehr, sehr gerne, hab ja genug da tut mir ein Teil mehr oder weniger wirklich nicht weh. Doch zu diesem Zweck hat man die Sachen ja auch nicht gekauft.
      Ich möchte auch niemand verurteilen der sehr gerne und viel shoppen geht, solange es ihm gut tut und er zufrieden und glücklich damit ist. Wir merken nur inzwischen gar nicht, in welchem Maße wir von außen manipuliert werden. Immer dieses MUST HAVE, überalll liest man das! Must have hier und must have dort und irgendwann glaubt jeder das MUSS ich haben!! Alle haben das!

      drück dich auch und wünsch dir einen ganz zauberhaften Tag mit ganz viel Sonnenschein
      bis bald
      Dana <3
      XOXOXO

      Löschen
  11. "Old" or not, that skirt is so very pretty! I too love clothes probably a little too much and shop a little too often. When is it enough is a very good question to think about...
    Debbie
    www.fashionfairydust.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks a lot Debbie :)
      everybody is different and when someone think that is enough another think.. oh my god.. I just started!!
      So this is really a good question to think about more than 5 Minutes :)

      have a wonderful week with a lot of sunshine
      see you soon
      Dana :)

      Löschen
  12. Über dieses Thema denke ich auch ganz oft nach… ich shoppe auch immer gern und ausgiebig und ich habe ein Ankleidezimmer :D - bei mir ist es aber mittlerweile ganz oft so, dass Freundinnne und deren Töchter bei mir vorbei schauen und sich gern Sachen von mir leihen - ein kleines Klamottensharing also :) - heute Morgen habe ich übrigens mal wieder über "Flohmarkt-Machen" nachgedacht :D


    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    P.S. Dein Outfit ist toll - ich habe ganz viele Sachen die schon 20 Jahre ober älter sind - und auch die trage ich noch :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unsere Tochter ist gerade am Ausziehen (sie hat bei uns 2 Zimmer) also könnte ich mir ohne Probleme auch ein Ankleidezimmer gönnen doch das will ich dann auch nicht so gerne. Wenn ich mich da erstmal ausbreite wird mir dann sicherlich auffallen was ich alles noch NICHT habe und welche Farben noch fehlen und so weiter und so fort, würde dann wieder extrem anfangen einzukaufen und das will ich nicht.
      In letzter Zeit muss ich mich auch richtig zwingen shoppen zu gehen weil ich dann viel zu ungeduldig und nervös bin und nichts gefällt mir. Man hetzt von einem Laden zum nächsten (und überall die selben Sachen!!!!!) dann hab ich irgendwann keine Lust mehr und gehe wieder nach Hause. Eigentlich ja super, ich habe entdeckt was man alles für tolle und schöne Sachen machen kann wenn man diese Zeit anders nutzt :)
      An Flohmarkt hab ich auch schon gedacht, aber dafür hab ich so viele schöne Sachen ja auch nicht gekauft.

      ganz viele liebe Grüße
      Dana :)

      Löschen
  13. Dein Outfit sieht klasse aus. Du kannst dich glücklich schätzen, dass dir deine "alten Schätzchen" alle noch passen. Da sich meine Figur ab 50 doch sehr verändert hat, habe ich in der letzten Zeit einiges "ausmisten" müssen. Ich müsste hungern, um da wieder reinzupassen. Dazu habe ich aber keine Lust. Viele Sachen waren auch leierig. Deshalb kommt bei mir monentan etwas mehr in den Kleiderschrank. Aber bald ist wieder die Bremse angesagt, da ich nur einen halben Schrank für mich habe. So viel passt da nicht rein.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir liebe Sabine :)

      oh nein, alle passen nicht mehr, aber zwischendurch und dann wieder nicht und irgendwann mal wieder und so geht das immer rauf und runter. Ich hatte z. B. letzten Frühling nach gefühlten 20 Jahren wieder in meinen schwarzen Jeansrock Gr. 36 reingepasst, der passt mir inzwischen also dieses Jahr Frühling nicht mehr. Vielleicht irgendwann mal wieder, also wird er aufgehoben. Ich sortiere inzwischen nur noch was kaputt, ausgeleiert, verwaschen und komplett nicht passt und nie wieder passen wird aus. Ich sollte eigentlich auch nur den halben Schrank haben, es ist inzwischen 2/3 geworden und noch ein halber anderer Schrank und noch 2 zusätzliche Kommoden. Ich will meine Wohnung aber auch nicht nur mit noch mehr Möbeln zustellen die alle voller Klamotten sind. Das wäre total verrückt.

      ganz viele liebe Grüße
      Dana :)

      Löschen
    2. Da stimme ich dir sehr zu liebe Dana. Irgendwann ist Schluss. Die Sachen kann man gar nicht alle anziehen.
      LG Sabine

      Löschen
  14. Ich gebe zu das Internet ist verführerisch mit all seinen Blogs und Shops und tollen Looks. Trotzdem kann ich es durchaus auch wieder ein paar Monate ohne Shopping aushalten, weil das Konto dann wieder voll wird für eine schöne Reise oder ein tolles Essen oder ein besonderes Geschenk für meine Lieben. Dann kleide ich mich einfach mit dem was da ist. Alt ist nämlich durchaus auch gut, man sieht es an deinem Outfit. Und sind nicht Blumen auch jetzt wieder Topmodern?
    Ich glaube man muss einfach das richtige Shopping-Mittel für sich selbst finden.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja dieser Verführung gebe ich auch viel zu schnell nach. Man hat dann schon im Kopf wie schön das aussehen wird und schwupps hat man bestellt oder gekauft. Bei mir sind es immer so Phasen in denen ich mal mehr und mal weniger shoppe. Ich habe schon darüber nachgedacht, was wohl der Grund oder Auslöser sein könnte aber irgendwie kann ich mich nicht erinnern, dass irgendetwas Besonderes passiert wäre. Ich schiebe es dann einfach mal auf meine Lust und Laune und was einem so über den Weg läuft.
      Noch vor ein paar Jahren galt alles was geblümt war als altbacken und unmodern und jetzt kann es nicht genug geblümt sein, am besten von Kopf bis Fuß. Zum Glück habe ich mein geblümtes Zeug nicht schon wieder aussortiert.
      Da gebe ich dir recht. Jeder ist anders und jeder sollte in sich reinhorchen und diese Frage für sich selbst beantworten, wann genug ist :)

      viele liebe Grüße
      Dana :)

      Löschen
    2. Ich finde es aber toll, dass du da noch richtig reflektierst und auch darüber nachdenkst. So wirst du sicher nie in einen sinnlosen Shoppingwahn komplett verfallen :)
      Und wirklich gut für die ganzen Blumensachen, dass sie noch nicht ausgemistet wurden.

      Löschen
  15. Mit Extremen hab ich es nicht so. Ich kaufe, was ich "brauche" um bestehendes zu ersetzen oder zu ergänzen. Immer im lockeren Rahmen meines mir von mir dafür eingeräumten Bugets. Verschwendung und Askese sind beides nicht meins.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bist du eine große Ausnahme liebe Sunny. Sehr, sehr vorbildlich. Ich finde das KLASSE wenn jemand so strikt und klar ist. Ich würde natürlich auch nicht derart in Verschwendung ausarten, dass wir nichts zu essen haben oder dann sagen ich kaufe jetzt ab morgen 1 Jahr gar nichts. Ich versuche dann doch einen für mich persönlich gesunden Mittelweg zu finden.

      fühl dich ganz lieb gegrüsst
      Dana :)

      Löschen
  16. Ich kaufe mit Sicherheit zu viel Klamotten ein - möchte es jedoch momentan noch damit "entschuldigen", dass ich es erst seit einem guten Jahr tue und vorher jahrelang kaum etwas für mich selbst geshoppt hatte - zumindest keine Kleidung. ;)

    Leider fehlt mir auch immer noch das richtige Händchen für viele Sachen, sprich: Ich bin ziemlich gut in Fehlkäufen. Oder mein Geschmack ändert sich zu schnell - whatever. Ergo habe ich gefühlt zu viele Klamotten und trotzdem so oft "nichts anzuziehen".
    Beides blöd, aber so ist es nun mal und es bleibt das Ziel, noch hinzuzulernen! :D

    Ich bin auch der Typ, der beim Shoppen einfach schaut, "was da ist" und - ganz ehrlich? - es macht mir SPASS!! Ich liebe es, es entspannt mich, und wenn es mich für den Moment glücklich macht, ist es besser, als jeder Moment, der mich nicht glücklich macht - von denen gibt es an jedem einzelnen Tag leider genug. :-/

    Ich "MUSS" es keinesfalls tun und schon gar nicht, "um mit anderen mithalten zu können, um etwas wert zu sein, um mitreden zu können, um zu zeigen, dass man KANN." Diesen Denk-Ansatz finde ich ehrlich gesagt traurig und auch spaßverderbend!

    Ihr habt alle Recht mit Eurer Kritik am "Shopping-Wahn" und ein Abbremsen wäre ganz sicher nicht verkehrt, aber ich möchte auch bitte nicht, dass jetzt "Nicht-Shoppen" zum neuen Trend wird und man sich dafür schämen muss, wenn man gern einkaufen geht.

    Nichts für ungut - liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Gunda,

      oooh nein, so habe ich das nicht gemeint.. also, dass ich jetzt komplett und total gegen shoppen bin und man sich ab jetzt nichts mehr kaufen sollte. Ich wollte mehr einen Anstoß geben darüber nachzudenken.

      Ich habe auch so meine Phasen, da liebe ich es, mich ins Gewühl zu stürzen und mir ganz tolle Schätzchen nach Hause zu holen und freue mich dann auch wie Bolle jedes Mal wenn ich die Sachen trage, das ist nicht das Thema.
      Mir ging es nur um die Über-treibung, wann es genug ist und wann es ungesund wird. Gegen ein gutes Mittelmaß ist überhaupt nichts zu sagen. Daran soll man sich erfreuen, schließlich geht man ja arbeiten und möchte sich ab und zu was Schönes gönnen :)

      Du wirst dich wundern wie viele Frauen sich nur teuren Kram kaufen, aus puren Minderwertigkeitskomplexen und weil sie sich in Kreisen aufgenommen fühlen die sehr auf Äußerlichkeiten achten. Und wie viele Frauen andere Frauen immer wieder spüren lassen, dass sie minderwertig sind nur wegen ihrer Kleidung. Das ist wirklich sehr traurig und egoistisch.

      So und jetzt wünsche ich dir noch ganz viel Spaß am Shoppen und allzeit gute Schnäppchen! ;)

      liebe Grüße
      Dana :)

      Löschen
  17. Beautiful Dana!! Love this blue on you and I am a huge fan of Zara! This skirt caught my eye immediately, looks amazing on you. I dont need to shop, but stick to a monthly budget. I shop 95% online, so there is alot of temptation. I know what you mean.

    Would love it if you shared your lovely outfit on Turning Heads Tuesday!
    jess xx
    www.elegantlydressedandstylish.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi dear Jess :)
      I also love this blue blouse and think it fits better than a white blouse to me. I´m also a huge fan of Zara and have a lot of skirts bought there. I have no limited budget in a month but in my case it depends on how much I have fun to go shopping. The last months is this fun a little bit smaller.. don´t know why.

      have a good time
      see you soon
      Dana :)

      Löschen
  18. Liebe Dana! Du hast wieder einmal den Nagel auf den Kopf getroffen. Natürlich kauft frau oft Dinge einfach um des Shoppingerlebnisses wegen, um zu schauen, was es neues gibt und sich dann daran zu erfreuen, wenn es passt und gut aussieht. Gerade für mich als spezieller Fall ist dies immer ein besonderes Erlebnis, das sehr Spaß macht und eine gewisse Befriedigung verschafft.
    Das führt natürlich zu dem zweiten Thema, dem Platzproblem. Auch das kann ich nur allzu gut nachvollziehen, noch dazu, wo ich eine doppelte Garderobe unterzubringen habe ...

    Dein Outfit ist schon wieder ganz auf meiner Linie. Du siehst fantastisch aus! Der Rock ist ja so süß, den würde ich auch gleich haben wollen ;-)

    Alles Liebe
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nadine :)

      das stimmt, es ist nicht nur dieser Vorgang aussuchen und bezahlen, viel mehr das ganze Drum-Herum. Ich habe auch so Phasen wo ich wirklich sehr, sehr gerne unterwegs bin und ganz begeistert bin, was ich so alles finde. Ich habe auch sehr lange danach noch Freude daran, nicht nur bis ich zu Hause bin. Doch es gibt viele Frauen die erleben diesen Kick beim Einkauf und sobald sie es besitzen wird es uninteressant und es wird zu Hause irgendwo in eine Ecke gesteckt.
      Du musst eine doppelte Garderobe unterbringen und wir sind zu Hause zu zweit, da gilt es schön zu teilen und zu trennen. Mein Mann rückt so langsam immer mehr in die Ecke und ich breite mich immer mehr aus, das will ich ihm auch nicht antun ;)

      vielen, vielen Dank für deinen netten Kommentar
      wünsch dir eine ganz fabelhafte Woche
      bis bald
      Dana :)

      Löschen
  19. Hallo liebe Dana!
    Vielen Dank für die anregende Diskussion, Dana!
    Ich weiß es nicht ob ich zu viel kaufe, und kann mir so ein “Kaufverbot” überhaupt nicht vorstellen.
    Wozu denn? Ich habe auch ein richtig volles Ankleidezimmer, aber ich überlege immer bevor ich etwas kaufe, ob ich es wirklich brauche. Ich sortiere auch regelmäßig aus und die Sachen werden verschenkt oder gespendet, so muss ich nicht traurig sein, wenn’s im Schrank ‘vergammelt’, weil ich es nicht trage..
    Gott sei Dank, ich bin keine Modeblogger, die wöchentlich neue Outfits präsentiert müssen und bin auch der Meinung, dass jeder das tun sollte, was er für richtig hält.
    Der Rock ist wunderschön und du siehst - wie immer - sehr gut aus!
    And remember: "A girl can never have too many clothes (she can...but shouldn't....;)
    LG Claudia
    http://www.claudias-welt.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Claudia :)
      habe ich sehr gerne gemacht. Irgendwie hat mich dieses Thema die letzten Tage besonders arg beschäftigt und da dachte ich.. mal schauen wie ihr so darüber denkt.
      Das Kaufverhalten und wie viel genug ist, ist genau so individuell wie jeder Mensch anders ist und seine Lebensumstände. Für eine ärmliche Familie aus dem Sudan bin ich der absolut kranke Klamotten-Freak und für manch reiche Menschen bin ich total ärmlich. Ich will und brauche es ja auch nicht allen recht machen nur MIR und sobald ich mich nicht mehr gut fühle und denke da läuft was aus dem Ruder sollte ich was ändern.
      Ich würde mir auch nicht ein absoultes Shoppingverbot auferlegen, habe ja nicht unser ganzes Geld verschleudert und wir müssen unter die Brücke ziehen. Ich denke es sollte alles in einer gesunden Relation stehen und so lange man nicht übertreibt ist alles bestens und das eine oder andere Schnäppchen ist noch drin :)

      viele liebe Grüße
      Dana :)

      Löschen
  20. Beifall!! liebe Dana,
    ganz ähnliche Gedanken sind mir beim Ausmisten durch den Kopf gegangen. Ich frage mich wirklich was mich reitet, mir immer wieder was Neues zu kaufen, obwohl ich mehr als genug habe. Dem Trend hinterherjagen ist es nicht, bei Dir ja auch nicht. Der Wunsch mich immer wieder neu zu erfinden eher. Aber warum muss das immer mit neuen Klamotten und Schuhen passieren? Eine Antwort hab ich noch nicht, aber ich suche danach. Dein Post ist ganz großartig!
    Dein fabelhafter Rock auch. Frühling pur, so was liebe ich.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke dir!!! :)
      Jetzt wo du es erwähnst machte es bei mir "klick"! Das ist es teilweise auch bei mir! Es ist immer dieses AHA-Erlebnis wie anders man doch aussehen kann mit einem noch unbekannten Teil. Irgendwie sind wir alle noch auf der Suche nach einem besseren, schöneren, vorteilhafteren Look und dazu braucht es ganz klar vieler Ideen zu Kombinationsmöglichkeiten aus dem eigenen Kleiderschrank, aber auch ab und zu eines neuen Teils. Eine gute Mischung also.. etwas altes kombinieren und etwas neues dazu kaufen.
      Vielen, vielen Dank für deinen netten Kommentar liebe Sabine :)

      wünsch dir ein ganz tolles Wochenende
      Dana :)

      Löschen
  21. Love your skirt. xx
    http://www.ninasstyleblog.com

    AntwortenLöschen
  22. Dana,
    I commented before, but I will say it again, you look like a breath of fresh spring air! Love the zara skirt

    Thank you for linking up with Turning Heads Tuesday!
    jess xx
    www.elegantlydressedandstylish.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. You are such a darling dear Jess,
      thanks a lot for your lovely comment, every a big pleasure to see and read you <3

      have a great weekend
      Dana :)

      Löschen
  23. Meine liebe Dana! What a fun post! This is a beautiful skirt and suits you so well! Since my children have grown up, I now have one bedroom that I have made into a "walk-in closet" ha ha! I think all fashion bloggers have too many clothes, but it helps the stores to stay in business!! :-)

    Happy Friday!
    ♥ carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi meine liebe Carmen :)
      now our daugter is also grown up and we have 2 rooms I could use for my own, but to fill all this free space I should go out and do the shopping day and night! haha No.. I will not do that!! ;)
      I also think this way. Without me there would a lot of people be without work... so I do some good things wehen I go shopping :)

      have a great weekend
      Dana :)

      Löschen
  24. na - ich denke du weist wie ich dazu stehe!
    wenn "shoppen" zur ersatzhandlung wird brauch frau kein neues kleid sondern einen arzt.
    gilt übrigens auch für männer und alle möglichen dinge.....
    ach ja - und denkt mal nach wie die firmen trotz schnäppchenpreise gewinn machen. genau - allerfieseste ausbeutung und umweltverschmutzung!
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Meinung ist - wenn man eine richtig tolle Persönlichkeit hinter einem Foto/Blog erkennen kann, dann ist das Outfit nur zweitrangig, dann kann derjenige auch in Lumpen laufen und er ist mir trotzdem total sympathisch. Es gibt sehr, sehr viele Blogs mit ganz tollen Designerklamotten aber irgendwie sind sie alle so "leblos" so "steif" und auch abgesehen von den Klamotten uninteressant. Als würde man sich Ankleidepuppen im Kaufhaus anschauen. Da ist die Puppe auch unwichtig.
      Ich mag Persönlichkeit, Menschen, Sympathie, Individualismus, eine eigene Meinung.. all das kommt vor der Klamotte :)

      Mein Mann hat mir das mal gezeigt wie das mit den Schnäppchen funktioniert und wieviel Designerteile eigentlich wert sind. Man zahlt oft zu 1000 % mehr als sie wert sind und wenn die dann um 20 % Rabatt geben freut man sich noch, dabei ist der Preis immer noch jenseits von gut uns böse. Man muss sich im klaren sein, dass sie die Rabatte nicht vergeben weil sie UNS mögen sondern weil es in ihr Marketing-Konzept passt und ihnen die höchstmögliche Rendite einbringt. Kunde ist schon seit sehr langer Zeit nicht mehr König. Er ist nur ein Leittier welches man manipuliert. Ich weiß das alles ja auch doch ab und zu gönne ich mir doch mal was Neues - im Rahmen!!! Das ist das Zauberwort! :)
      Ich hab immer noch dein tolles Bild vor Augen in deinem Wanderoutfit, im gemusterten Rock, den Wanderschuhen mit den roten Schnürsenkeln.. einfach klasse!! <3

      viele liebe Grüße und ein tolles, sonniges und entspanntes Wochenende
      bis bald
      Dana :)
      XOXOXO

      Löschen
  25. Hi Dana!

    hach, ich hätte auch gerne einen begehbaren Kleiderschrank!!! Stattdessen ist bei mir alles so zusammengequetscht und weil nicht alles reinpasst, überwintern die Sommersachen im Keller und umgekehrt die Wintersachen im Sommer im Keller und das dann alles auszutauschen ist jedesmal so ein Akt!

    Trotzdem kann ich mich ganz schlecht von Sachen trennen. Sie könnten ja irgendwann wieder modern werden o.ä. Und das TUN sie auch manchmal, so dass ich mich, wenn ich DOCH mal etwas fortgegeben habe, recht häufig im nachhinein darüber ärgere.

    Tja, besitzen wir mehr, als wir bräuchten? DEFINITIV. Aber ich sehe mich als Sammlerin und ist ein Briefmarkensammler (oder whatever) nicht auch immer auf der Suche nach Stücken, die er noch nicht besitzt? So ähnlich geht es mir halt auch. Nur dass Briefmarken bedeutend weniger Platz wegnehmen...

    Lg, Annemarie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Annemarie :)

      ohjeee das mit dem Keller ist ja keine günstige Lösung! Ich hasse es schon alles von einem Schrank in den anderen zu räumen. Und je mehr es ist, desto mehr Aufwand. Geht mir aber auch so wie dir. Ich habe schon öfter mal was weggetan und dann dachte ich.. ohman genau DAS wär´s jetzt WARUM WARUM WARUM hab ich das nur weggegeben!?! Könnt mir dann selbst in den Allerwertesten beissen!
      Ich sehe mich auch als Sammlerin, aber es darf keine seltsamen Ausmaße annehmen wo an meiner Intelligenz gezweifelt wird!! :D

      viele liebe Grüße und ein superfeines Wochenende
      Dana :)

      Löschen
  26. Hallo Dana,

    hm, also ich habe erst seitdem ich meinen Wandel mache, so richtig wieder eingekauft. Ich war immer so, zuerst alle anderen, dann darf ich mir ein Kleidungsstück kaufen - schlechtes Gewissen oder so. Wenn was gefehlt hat, dann habe ich danach gesucht, aber immer geguckt das ich es im Sale bekomme. Der nächste Winter oder Sommer kommt bestimmt wieder. So hatte ich immer ein paar Winterschuhe und ein paar Übergangsschuhe und 2 paar Sommerschuhe...solange bis sie kaputt waren, dann erst habe ich mir neue gekauft. Was immer ein Akt war, puh, die komische Mode macht es einen ja echt schwer. Mittlerweile habe ich mir doch einiges gegönnt, jedoch bin ich immer noch unter den Durchschnitt einer "normalen" Shoppingfrau *gg*
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  27. I absolutely LOVE to shop, dearest Dana!! I love the "thrill of the hunt"...and I love always having something new hanging in my closet!! I'm sure my shopping habit probably qualifies as an "addiction"...but I don't drink or smoke; I pay off my credit card balance EVERY month; and I keep my neighbourhood thrift store happy with my cast-offs!! Of course, it's possible that I also might have a bit of a Starbucks addiction(!)...but all in all, I'm quite comfortable with my spending habits!! ;D P.S. This floral Zara skirt of yours might be "old," but it's definitely still worth wearing!! So pretty!! XOXO

    www.StyleIsMyPudding.blogspot.com

    AntwortenLöschen