Montag, 17. November 2014

GOLDSCHNITTE ............oder was?!




Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen und liebend gerne die Autorin: 
Sabina Wachtel

Sie ist Jahrgang 1967, die Inhaberin von ExpertExecutive mit den Labels ManagerOutfit und 55dresscodeberater.de aus Frankfurt. Sie berät Spitzenmanager/innen aus Wirtschaft, Politik und Sport in allen Bereichen vom perfekten Outfit bis hin zu einem sicherem Auftreten. Sie schreibt regelmäßig für Wirtschaftsmagazine und ist TV-Expertin in Sachen Stil-Fragen und nun auch noch Autorin des Buches "Goldschnitte".



Was jede Frau ab vierzig machen sollte
Ab vierzig fangen wir an zu malen, tendieren zu Einheitsblond und stellen unsere Ernährung um? Wir tragen nur noch Grau-Beige, und Yoga ist Pflicht? Bitte nicht! Sabina Wachtel, selbst Managerberaterin in Sachen Dresscode und Outfit, erhebt Einspruch gegen das Freudlose. Sie plädiert für Wagemut und Spaß, für Gasgeben statt Aufgeben. Sich gut fühlen, mutig und vor allem lebendig sein – das macht Frauen zu Goldschnitten. Mit Selbstironie und Kreativität für alle Lebensbereiche verrät sie, wie Lässigkeit ab vierzig geht.
"Einige Leserinnen werden den Kopf schütteln, die anderen viel lachen, und die nächsten verlassen vielleicht ihren Mann. Aber irgendetwas wird passieren." Sabina Wachtel

Die Goldschnitte auf diesen Fotos kennt ihr sicherlich!? ;)


Wer kennt sowas nicht: 
„Das kann man in unserem Alter nicht mehr tragen!!!“  
Oder: „Lange Haare gehen ab 40 eigentlich nicht mehr!!!“ 
Oder: „Ab einem bestimmten Alter sollte man nur noch Qualität kaufen, H&M ist was für Teenies.“ 
Blödsinn, würde Sabina Wachtel wohl sagen.
 „Sich gut fühlen, mutig und vor allem lebendig sein – das macht Frauen zu Goldschnitten“, schreibt sie. 

Sie liefert viele Anekdoten, beschreibt, wie ihre Freundinnen mit Job, Aussehen, Privatleben und natürlich ihrem Alter hadern. Das tut sie mit viel Humor und einer gehörigen Portion Selbstironie. Die brauchen übrigens auch ihre Leserinnen, die sich sicher immer mal wieder selbst erkennen werden. Manchmal erinnern die Szenen, die Sabina Wachtel mit ihren Freundinnen – natürlich viele in den Vierzigern – erlebt hat, ein bisschen an „Sex and the City“. In der US-Kultserie treffen sich Carrie und ihre drei besten Freundinnen regelmäßig in einem Café und analysieren sehr pointiert ihr Leben und Leid. Ähnliche Dialoge führen die Goldschnitten. Oft sehr witzig, oft mit Tiefgang. Aber immer wieder treffen sie den Nerv der (betroffenen) Leserin.



Lässig statt spießig und verkrampft
Das Ziel von Sabina Wachtel: Ihre Leserinnen sollen Goldschnitten werden. Frauen 40 plus, die das Leben mit Lässigkeit nehmen und nicht „erst grau, dann dotterblond und wenig später unsichtbar“ werden. Sie appelliert an ihre Goldschnitten, sich immer mal wieder neu zu erfinden, es immer noch ab und zu krachen zu lassen und statt ein Fünf-Gänge-Stress-Menue zu kochen, ihre Freundinnen zu Spaghetti mit Tomatensauce inklusive Rotwein einzuladen. Lässig eben, statt spießig und verkrampft. Diese Einstellung hilft sicher auch im Job weiter. Natürlich wird man ihr nicht uneingeschränkt zustimmen. Was um Himmels Willen hat sie gegen Wellness? So heißt es halt heute, wenn man den Sonntagnachmittag in der Sauna verbringt, was man vielleicht schon seit Jahren so macht. Oder Yoga? Gesunde Ernährung? Die eine oder andere denkt vielleicht beim Erreichen dieser „Altersklippe“ über ihr Leben nach und will ihrem Körper Gutes tun. Das würde Sabina Wachtel aber auch nicht verteufeln. Es geht eben um die Gelassenheit, das „gesunde Leben“ muss ja nicht zur Doktrin werden. Und damit hat sie natürlich Recht. 

....aber nur kaufen was Schnappatmung verursacht! Damit grenzt man schon ordentlich ein. Mit Hammer-Schuhen, einer richtig guten Tasche sieht man in einer Jeans und T-Shirt, einer Bluse, einem Pullover immer gut aus. Umgekehrt funktioniert es leider nicht. Vieles kann man im Übrigen mit ausgefallenen Knöpfen upgraden. Da kann man manchen 08-15-Mantel zu einem Augenschmaus herrichten.

Der Platzhirsch unter den heimlich gestellten Fragen von Frauen ab 40 lautet:
"Geht das noch?" Machen sie doch einfach! Wichtig ist, dass sie gepflegt aussehen, lecker riechen und einen klugen Kopf auf dem Hals sitzen haben! Aber nicht kleckern, klotzen! Wir tragen die kurzen Röcke weiter, wenn uns danach ist. Wir tragen Shorts und Boots und Dekolleté - vielleicht nicht alles gleichzeitig, aber, wenn doch, dann ohne mit der Wimper zu zucken. Natürlich werden wir keine nackten Beine zeigen, wenn es nicht aussieht. Und natürlich achten wir darauf, dass wir von hinten keine Röllchen am Rücken haben. Ja, meine Güte! Wir sind sozusagen die Erfinder des Spanxx und wir nutzen den auch. Goldschnitten, keine Angst!

Und ja, zweifeln, auch ab 40 ist absolut in Ordnung, hat aber weniger mit dem Alter, als mit der Tagesform zu tun. Was heute gut aussieht, kann morgen schon nicht funktionieren. Aber das Problem hat man auch wenn man noch jünger ist. Eine Regel, von der viel zu wenige Frauen Gebrauch machen: Frauen ab 40 können jetzt einiges tragen, egal ob teuer, billig, mit dem sie früher niemand hinter dem Ofen hergelockt hätten - ein Sweatshirt sieht an uns ziemlich lässig aus und mit rotem Lippenstift, einer Lederjacke, einer Jeans und einem Männerhemd sind wir sowieso erste Liga! Wir müssen nicht permanent kaschieren, nicht nötig! Wir kultivieren lieber!
Quelle: Handelsblatt



Ich könnte ewig so weiterlesen. Es macht Spaß, es ist witzig, es trifft ohne Schnörkel genau auf den Punkt, es ist unsere Sprache, ich lese so viele meiner Gedanken und Bedenken als hätte ich hier mitgeschrieben und mein Kopf ist die ganze Zeit wie ein Wackeldackel am Nicken! :)

Ich hoffe, mein kleiner Lese-Tipp hat euch gefallen und falls jemand das Buch kaufen möchte, dies gibt es HIER




Mein ganz persönliches Schlusswort:
Uns Frauen ab 40 geht es nicht immer darum JUNG auszusehen, 
sondern um fabelhaft, grandios, einzigartig auszusehen. 
Wie WIR selbst auszusehen und nicht wie ein Abklatsch aus einer Mode-Zeitschrift.
Wir möchten uns schön, lebendig, gutgelaunt und wohl fühlen.

Nicht jeden Trend mitmachen, 
nicht das Hauptziel verfolgen wie alle anderen (Bloggerinnen) auszusehen,
nicht vom Urteil anderer Frauen abhängig sein,
nicht das Outfit so verbissen sehen,
Spaß haben,
über sich, Dinge und Gegebenheiten lachen können!!!!

Liebe Grüße von hier aus an
Sabina 

:)


*********************************************************

Logisch geht bei dieser Goldschnitte hier nix ohne Musik!!!! Ganz egal ob sie jemand hört und ob sie jemand gefällt, sie gehört zu mir... wie mein Name an der Tür! ;)

Die aktuelle Playlist.. bitte schön.. habt FUN!! 





*********************************************************





Bis bald

eure


- Dana -

:)




Kommentare:

  1. Das finde ich ja mal einen spannenden Buchtitel "...noch nicht erschiessen wollen" ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch ist bereits bestellt :-) Guter Tipp....
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  3. Das Buch hab ich gleich bestellt *gg . Und wie ich immer sage , die Frau ab 40 ist der Hammer ;))

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch ist schön. Ich wünsche Dir eine schöne Woche.:)
    The Darkest Days

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Dana,
    Du ... oder die Frau... ihr trefft den Nagel auf den Kopf.
    Einfach machen.
    Egal wo.
    Egal wann.
    Egal was.
    Hauptsache man mag es.
    Komm gut in den Dienstag.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  6. Das Buch hab ich mir sofort gekauft als ich davon gehört habe und finde es einfach nur klasse. Es passt perfekt zu meinem Lebensmotto:
    "I´m not the one-in-a-million kind of girl, I´m a once-in-a-lifetime kind of woman". :-)

    Einen schönen Tag und liebe Grüße,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  7. Hi liebe Dana, danke dass du uns mit deinem flotten Blog immer auf Neues aufmerksam machst. Das ist eine Entdeckerfreude hier. Schön auch, dass dir das Buch so gut gefällt. Wobei die Autorin wohl ein klitzekleines bisschen wenig gut darüber informiert ist, wenn es um Farben wie Grau/beige geht oder Yoga machen. Entweder kennt sie das nicht oder sie hatte nie das Vergnügen, den richtigen Kurs zu finden. Nun wie schön, dass ich wie so viele von uns bei den Ü40 Bloggerinnen schon lange unseren Weg so selbstbewusst wie du es nochmal beschreibst, gefunden haben. Happy blogging wünscht dir Sabina @Oceanblue Style

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Sabina,

      bin ja ganz begeistert, dass du hier so viel Neues entdeckst.. ein ganz tolles Kompliment.. vielen, vielen Dank! :)

      Ich glaube, dass die Autorin sicherlich Yoga und Klim-Bim-Sportgedöns und Farbgedöns kennt und sich auch sehr gut aus-kennt, es geht hier eher um die Ansichtsweise dieser Dinge. Nicht zu ernst und zu verbissen ist das Motto. Mit Freude, Spaß und gutem Gefühl rangehen..egal woran .. auch an gelb/beige oder orange/lila!! ;)

      viele liebe Grüße
      Dana :)

      Löschen
    2. Also wenn etwas aus Frankfurt kommt finde ich das ja per se schon gut ;-) Und Sichtweisen gibts ja wie Sand am Meer, was ja auch gut so ist! Diese allgemeine Fashionpolice, wenn du die meinst und Frauen bevormundet, wenn du das meinst, da bin ich total bei dir......hab noch einen schönen Abend, ich geh jetzt mal in meinem grauen Cape zum Yoga...hihi. Ganz liebe Grüße aus Frankfurt nach BW sendet dir Sabina @Oceanblue Style

      Löschen
    3. Ich seh schon.. wir versteh´n uns!! ;)

      liebe Grüße und viel Spaß im Yoga
      Dana
      (hat auch ein beige/graues Cape!!!!) :D

      Löschen
  8. Wie wahr! Wieso sollten wir ab 40 unsichtbar werden? Warum können wir nicht mehr in H&M gehen und wieso um Himmelswillen brauch ich jetzt einen Yoga Kurs? Ne ne ne, dass brauchte ich nie und jetzt erst recht nicht :-)))
    Dieses Buch muss ich unbedingt lesen, die Autorin ist mir überaus sympathisch und absolut spitze finde ich deinen Beitrag Dana!

    Fühl dich lieb umarmt,
    Deine kira

    AntwortenLöschen
  9. Just love that tee with the pink wording and your pink nails! Thanks for linking up with What Wives Wear this week!

    AntwortenLöschen
  10. Burnershirt! Und den Untertitel des Buches finde ich zum schreien!!!!
    LG aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
  11. Habe gerade vom Verlag ein Rezensionsexemplar erhalten und werden es am Wochenende verschlingen, denn es liest sich schön schnell weg :)
    Wo hast Du denn das goldschnittige T-Shirt her?
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja cool.. bin mal gespannt wie es dir gefällt!. Das goldige Shirt habe ich von der Autorin geschenkt bekommen nachdem ich auf Insta mal zu einem ihrer Fotos schrieb.. "tolles Shirt"!! ;)
      Das kann man bestellen, ich besorge dir mal den Link :)

      liebe Grüße
      Dana :)

      Löschen